Die zweite Verbandsspielrunde

TC Abstatt – Herren 50  4:5

Beim erwartet starken Gegner, der bereits am ersten Spieltag durch einen deutlichen Sieg über Pfullingen aufhorchen liess, gelang ein hart erkämpfter Sieg. Dirk Faber unterlag dem ehemaligen Bundesligaspieler vom TEC Waldau, Peter Litterer, nach gutem Spiel nur knapp mit 4:6, 2:6 im Spitzeneinzel. Durch die Bank im guten Wettkampfmodus präsentierten sich bereits Roger Brell, Markus Gross und Alexander Lang, die allesamt ihre Matches nach Höhen und Tiefen in den ersten beiden Durchgängen im MTB knapp entscheiden konnten. Einen deutlichen Sieg lieferte Rolf Kölle. Hans Dieter Gaugel unterlag knapp im MTB. Somit führte man 4:2 nach den Einzeln. Für den Bigpoint sorgten Lang / Kölle durch einen souveränen Sieg klar in 2 Sätzen.

TC BW Vaihingen 2 – Damen 6:3

Beim klar favorisierten Gegner zog man sich zwar achtbar aus der Affäre bezüglich des Endergebnisses, hatte letztendlich jedoch nie eine Siegchance. Zu deutlich wurden die Partien verloren. Valeria Gorlats zeigte erneut ihr grosses Potenzial, in dem sie Vivien Kutacova (LK 1) beim 6:1, 6:1 nie eine Chance liess  und zudem mit Sabrina Brell das Spitzendoppel gewinnen konnte. Für einen weiteren Einzelpunkt konnte Lara Kroiss sorgen, sie bezwang Claire Maier, LK 5, mit 6:2, 6:4.

Herren – TC Gruibingen 8:1

Man konnte vorne in Bestbesetzung antreten und liess dem Gast keine Chance. Nun sollte man wieder nach oben blicken können. Die Punkte holten: Himansu Sagar, Christian Ladwig, Nick Hummel, Jonas Duller, Martin Tim, Lars Wiget, Ladwig / Hummel und Sagar / Duller.

Damen 40 – TA SV Ohmenhausen 7:2

In den Einzeln ging es heiß her, gleich 3 Begegnungen wurden erst im MTB entschieden. Glücklich holte man einen 4:2 – Vorsprung und fuhr danach den Sieg locker heim. Es siegten: Dagmar Brell, Andrea Hilbig, Gitta Maunz, Dafmar Brell/Susi Hummel, Brigitte Vogel/Angelika Hilbig und Gitta Maunz/Marita Schnarrenberger,

Herren 50/2 – SPG Gingen / Kuchen 4:5

Das Pech vom Vorjahr musste man leider in die neue Saison mitnehmen. Wieder mal verlor man mit dem knappsten Ergebnis. Für die Punkte sorgten Gerd Rieker, Thomas Prinzing, Harry Wolff und Werner Ott / Thomas Wiget.

Herren 30 – TA VFB Ulm 6:3

Man tat sich etwas schwerer als erwartet, der Sieg stand jedoch nie in Frage. Es punkteten in Einzeln und Doppel: Kalle von Eiff, Marc Barchet, Marc Stehle und Alexander Jäckel.     (Ralph Weiss, Pressewart)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.