HALLENBEZIRKSMEISTERSCHAFTEN DER SENIOREN IN NECKARTENZLINGEN 10. – 13.01.2019

Carsten Herzog startete erstgesetzt in der AK 40 und musste in den ersten beiden Runden Mammutaufgaben bewältigen. Marc Drexler, TC Weilheim, LK 10 (3:6, 6:4, 10:5) und Andreas Dietrich, TC Weilheim, LK 9 (7:5, 2:6, 15:13) verlangten Herzog, der im Winter für Süssen und im Sommer für Ruit spielt, alles ab. Im Halbfinale war mit 1:6, 0:6 gegen Patrick Jene, LK 7, TATSV Jesingen in dieser Höhe überraschend Schluss.

Dr. Dirk Faber wurde in der AK 55 an Nr. 2 gesetzt und wurde in dieser Position bestätigt. Ermin Esch, TC Pliezhausen, DR 135 Herren 60 gab nach dem ersten Satz, 6:3, auf. Durch ein umkämpftes 6:3, 6:4 über den Dürnauer Hans Peter Hafner(ehemaliger Oberligaspieler in Ulm als Aktiver), LK 8, wurde das Finale erreicht. Gegen den Topgesetzten Wolfgang Bente, TATSV Frickenhausen, LK 7, lag nach bis dato immer deutlichen Niederlagen zum ersten Mal ein Erfolg im Bereich des Möglichen. Bei der unglücklichen Niederlage mit 6:1, 6:7, 11:13 fehlte heuer nur das kleine Quäntchen an Glück.

 

PLATZIERUNGEN IN DER DEUTSCHEN RANGLISTE 31.12.18

Carsten von Eiff   Herren 40, Nr. 25

Carsten Herzog    Herren 45, Nr. 110

Dr. Dirk Faber     Herren 55, Nr. 222

Ralph Weiss, Pressewart

 

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.