Der 7. Verbandsspieltag

TC Hechingen – Junioren 7:2

Im Vorfeld stufte man im Abstiegsendspiel, in Bezugnahme der Head-to-Head-Vergleiche, die Chancen auf 45:55 ein. Leider musste man dann auf die Stammkräfte Leon Hochschorner und Nick Hummel verzichten, sodass diese Prognose zur Makulatur wurde. Durch Siege von Noah Duller und Luca Schäffler erzielte man immerhin 2 Einzelsiege. Valentin Voeth verkaufte sich gegen den spielstarken Dominik Sülzle, LK 9, beim 6:7, 6:7 ganz hervorragend. Alle Doppel verlor man dann deutlich in 2 Sätzen. Damit ist der Abstieg besiegelt.

TV Mutlangen – Herren 50  3:6

Ein etwas schmeichelhafter Sieg. Während Oliver Hof (6:0, 6:2 über Michael Zeizinger) und Roger Brell (6:1, 6:4 über Gerhard Frey) ihre Einzel relativ sicher einfuhren, mühte sich Alexander Lang im MTB über Heribert Ritzer. Und Rolf Kölle profitierte bei 1:6, 2:2 – Rückstand von der verletzungsbedingten Aufgabe des Kroaten Eko Cisic. Durch Nichtantreten des 3. Doppels war der Sieg bereits sicher.

Hof / Brell sicherten durch einen deutlichen Sieg einen weiteren Punkt. Am letzten Spieltag kommt es nun zum Showdown der Nr. 2 gegen die Nr. 1 auf heimischer Anlage. Zum Meistertitel würde man einen 11:0 – Sieg benötigen. Sprich: Der Weissenhof ist durch. Dem Neuling ist jedoch der 2. Platz nicht mehr zu nehmen, auch ein schöner Erfolg. Und freuen dürfen sich die Süssener Zuschauer auf eine hoffentlich gutklassige Partie.

Herren  – TC Albershausen 2  9:0

Himansu Sagar, Christian Ladwig, Julian Kuczaty, Jonas Duller, Marvin Langner und Lars Wiget sorgten im Einzel und Doppel für einen souveränen Sieg. Salach ist jedoch durch, eine Niederlage im letzten Spiel ist nicht zu erwarten.

TA TB Neuffen – Damen 40  5:4

Durch diese nicht einkalkulierte Niederlage merkt man, wie wichtig Susi Hummel, die verletzungsbedingt ausfiel, für die Mannschaft ist. Dagmar Brell, Brigitte Vogel und Marita Schnarrenberger retteten sich zwar in ein 3:3 nach dem Einzeln, aus den Doppeln gab es dann nur noch einen klaren Erfolg von Brell / Vogel. Gespannt blickte man dann nach Grötzingen, wo der heimische TC dem Mitfavoriten TC LE ein 2:7 abverlangte, was zum vorzeitigen Titelgewinn und Wiederaufstieg in die Bezirksoberliga reicht. Am letzten Spieltag ist man spielfrei.

Ralph Weiss, Pressewart

Veröffentlicht unter Presse | Kommentare deaktiviert für Der 7. Verbandsspieltag

Der 6. Verbandsspieltag

Damen – TC Empfingen 7:2

Obwohl man ohne Spitzenspielerin Valeria Gorlats antreten musste, gelang es, nach den Einzeln eine einigermaßen sichere 4:2 – Führung zu generieren. Viola Königer und Julia Funk unterlagen, sichere Zweisatzsiege konnten Sabrina Brell, Lara Kroiss, Pamina Brell und Leonie Werner verbuchen. In den Doppeln gab man sich dann keinerlei Blöße, alle wurden mehr oder weniger sicher in 2 Sätzen gewonnen.  Somit steht man mit 2:2 / 18:18 gegenüber dem TA SSV Ulm mit 1:3 / 10:26 glänzend da. Da wird wohl nichts mehr anbrennen, auch wenn man gegen Cannstatt keine grosse Siegchance hat. Ulm 2 wird wohl kaum 9:0 gg. Tübingen 2 gewinnen.

TA VFL Ostelsheim – Herren 50 5:4

Bei dem im Vorfeld stark eingeschätzten Kontrahenten endete die Siegesserie. Zum ersten mal verloren unsere 2018 ins Leben berufene 50er nach 10 Siegen in Folge eine Partie. Nach nur zwei Einzelsiegen durch Oliver Hof und Rolf Kölle lag man 2:4 im Hintertreffen. Roger Brell, Dirk Faber und Hans – Dieter Gaugel unterlagen deutlich in zwei Sätzen, während sich Alexander Lang erst im MTB mit 8:10 beugen musste. Beinahe wäre der Turnaround noch gelungen. Hof / Brell und Lang / Kölle glichen durch schnelle und deutliche Siege zum 4:4 aus, Schleicher / Herb hielten das Match offen, unterlagen jedoch im MTB. So wird die Partie gegen den TC Weissenhof am letzten Spieltag leider nur ein Freundschaftsspiel auf höherem Niveau, aber man wird hoffentlich gutes Tennis zu sehen bekommen.

SPG Gmünd – Herren 30 2:7

Locker entledigte man sich dieser Pflichtaufgabe. Nach langjähriger Wettkampfpause feierte Andy Mania durch einen klaren Sieg ein gelungenes Comeback. Im Spitzeneinzel düpierte Carsten von Eiff den ehemaligen Verbandsliga – Spieler des TC Göppingen, Sven Kienhöfer, mit 6:0, 6:2. Auch Marc Barchet, Marc Stehle und Alexander Jäckel fuhren deutliche Siege ein, während Jochen Funk im MTB das Nachsehen hatte. In den Doppeln gewannen Barchet / Stehle und Von Eiff / Mania.

Herren 50 / 2 – TA TSCH Esslingen 7:2

Erwartungsgemäss hatte man mit dem sieglosen Tabellenletzten keine Probleme. Es siegten Gerhard Rieker, Werner Ott, Hans Prinzing und Harry Wolff in den Einzeln. Thomas Wiget musste nach Satzgewinn verletzungsbedingt aufgeben. Auch in den Doppeln liess man dem Gegner keine Chance. Rieker / Prinzing, Ott / Lehmann und Wolff / Pröll gewannen jeweils in 2 Sätzen. Beim bereits feststehenden Aufsteiger Wernau genügt bereits ein 3:6, um den Wiederaufstieg sicher zu machen. Dann würde dem einzigen Konkurrenten TC Eislingen selbst ein 9:0 nichts nützen. Sollte man 2:7 oder höher verlieren: Ergebnis von Eislingen anschauen, Taschenrechner anschalten.

Junioren – TA SSV Ulm 4:5

Gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer schrammte man haarscharf an einer grossen Überraschung vorbei. Die erste Runde ergab durch Niederlagen von Leon Hochschorner, Nick Hummel und Noah Duller ein ernüchterndes 0:3. Klare Siege von Linus Schnarrenberger und Valentin Voeth liessen wieder Land in Sicht erkennen. Jonas Duller drehte dann in einer Wahnsinnspartie noch einen 1:5 – Rückstand im MTB in einen Sieg um. In den Doppeln gab es dann nur noch einen Sieg durch Schnarrenberger / J. Duller. Voeth / Hummel hielten im Einserdoppel im ersten Satz guten mit, zunehmend im Verlauf beherschten die Gegner die Szenerie. Thomas Ott erlebte an der Seite von Noah Duller seine Verbandsliga – Premiere, der Gegner war jedoch zu stark für die Neulinge. Am letzten Spieltag spielt man nun gegen TC Hechingen um den Klassenerhalt. Letztes Jahr lieferte man sich eine erbitterte Schlacht, 5:4 nach vielen Nickligkeiten auch abseits des Platzes. Auch dieses Jahr wird es wohl eine knappe Angelegenheit werden.

Damen 40 – ETV Nürtingen 5:4

Überschattet wurde dieser Erfolg von einer Verletzung der Nr. 2 Susi Hummel während des Einzels nach einer klaren Führung. Hier an dieser Stelle gute Besserung. Trotzdem behielt man die weisse Weste, der Wiederaufstieg ist so gut wie sicher. Nach Siegen von Dagmar Brell, Angelika Hilbig und Marita Schnarrenberger stand es „nur“ 3:3 nach den Einzeln. Alle Doppel waren dann auch hart umkämpft. Es bedarf an Kraftakten, um den Sieg zu sichern. Schliesslich gewannen Brell / Vogel und Maunz / Keller.

SPG Bissingen / Nabern – Herren 2:7

Trotz eines überzeugenden Erfolgs durch Siege von Himansu Sagar, Marvin Langner, Nick Hummel und Jonas Duller sowie in den Doppeln durch Julian Kuczaty / Marvin Langner, Himansu Sagar / Nick Hummel und Jonas Duller / Martin Timm gerät man gegenüber dem Salacher TC weiter ins Hintertreffen. Dieser gewann gg, TC Gruibingen heuer mit 9:0 und liegt nun mit +5 Spielen vorne, die nicht mehr einzuholen sind. Keine Frage, die Meisterschaft wurde mit einem unnötigen 4:5 am ersten Spieltag gegen Berkheim verspielt.

Ralph Weiss, Pressewart

Veröffentlicht unter Presse | Kommentare deaktiviert für Der 6. Verbandsspieltag

Der 5. Verbandsspieltag

TC Tübingen 2 – Damen 6:3

Obwohl der LK – Head – to – Head – Vergleich ausgeglichen war wurde es zu ungunsten unserer Damen eine einseitige Partie. Lediglich Valeria Gorlats konnte im Spitzeneinzel über Jana Held sicher einen Punkt einfahren, die restlichen Spielerinnen waren von einem Sieg weit entfernt. Ergebniskorrektur gab es durch Doppelsiege von Valeria Gorlats / Sabrina Brell und Julia Funk / Pamina Brell. Statt nach oben schielt man nun nach unten. Ein Muss – Sieg über Empfingen wird vorausgesetzt, um den direkten Konkurrenten Ulm 2 auf Distanz zu halten. Cannstatt wird wohl kaum zu schlagen sein.

Herren 30 – TV Mutlangen 8:1

Trotz des deutlichen Ergebnis war der Gegner unerwarteterweise mehr als nur ein Sparringspartner, etliche Siege mussten hart erkämpft werden. Carsten von Eiff (Steffen Mangold), Marc Barchet  (Mark Stegmaier) und Alex Jäckel (Patrick Hieber) siegten zwar souverän in 2 Sätzen, mussten aber 5 – 7 Spiele abgeben. Und wer die drei kennt, der weiss, dass diese nie etwas verschenken. Noch mehr strecken musste sich Marc Stehle, der erst im MTB Boris Fuisting niederringen konnte. Ein erfolgreiches Debüt gab es für Julian Kuczaty, der vom bayerischen STK Garching kommende Spieler schlug Thomas Schüler nach bangen Momenten im MTB. Chancenlos war Jochen Funk gegen Manuel Kuhn. Alle drei Doppel gingen klar an den Gastgeber, hier machte sich dann doch ein Klassenunterschied deutlich. Mit 2:1 Siegen steht man im Niemandsland der Tabelle. Meckenbeuren – Kehlen ist durch. Nächster Anlauf Oberliga 2020.

TC Eislingen – Herren 4:5

Man konnte mit Himansu Sagar, Christian Ladwig und Felix Bühler auf den vorderen Positionen bestbesetzt antreten. Diese Partien wurden auch sicher gewonnen. Dazu kam dann noch ein sicherer Sieg von Neuzugang Lars Wiget. Trotz des knappen Ergebnis war Zittern nicht angesagt. Himansu Sagar / Lars Wiget sorgten im Zweierdoppel schnell für den notwendigen fünften Punkt. Die letzten beiden Begegnungen sollten auch gewonnen werden. Ob dies zum Aufstieg reichen wird sei ersteinmal dahingestellt, da der hauptsächliche Konkurrent Salacher TC mit ebenfalls 3:1 Punkten und einem besseren Matchverhältnis von +3  vorne liegt.

Herren 50 – TC Ellwangen 7:2

Weitaus hartnäckiger als es das Endergebnis vermuten lässt gestaltete sich diese Partie. Gleich drei Begegnungen gingen über die volle Distanz, wobei hier Roger Brell gegen Carsten Urban und Rolf Kölle über Jörg Weinschenk das bessere Ende für sich verzeichnen konnte, während Alexander Lang gegen Wolfgang Hoppe das Nachsehen hatte. Zweisatzerfolge konnten Oliver Hof (gegen Roland Wurster) und Hans Dieter Gaugel in seiner Oberliga – Premiere (gegen Rolf Merz) einfahren. Dr. Dirk Faber unterlag in seinem ersten Match nach längerer Verletzungspause im Spitzeneinzel gegen Werner Freiburg. Die Doppel waren dann eine eindeutige Angelegenheit. Hof / Brell und Lang / Kölle dominierten deutlich in 2 Sätzen Schleicher / Herb waren gerade mal 10 min auf dem Platz, dann gab der Gegner auf. Alles deutet nun auf ein Aufstiegsendspiel am letzten Spieltag auf dem Stuttgarter Weissenhof hin, wo der Gastgeber wohl seinen Starspieler Gerardo Mirad aufbieten wird und somit die Favoritenrolle einnehmen dürfte.

Herren 50 / 2 – TC Eislingen  2:7

Überraschend deutlich bezwang man den „Gingen – Bezwinger“ und ist bei 2 Aufsteigern wieder dick im Rennen. Es siegten Gerd Rieker, Werner Ott, Hans Prinzing, Harry Wolff, Wolfram Roth, Werner Ott / Manfred Lehmann und Harry Wolff / Wolfram Roth. Die Gruppe ist sehr ausgeglichen, jeder kann jeden schlagen. Aber vielleicht kann man ja im letzten Spiel gegen den bisherigen Überflieger Wernau aufrüsten.

TC Eislingen – Damen 40  4:5

Im spannungsgeladenenen Derby mussten unsere designierten „Aufsteigerinnen“ mehr kämpfen als ihnen lieb war. Dagmar Brell musste an Position 1 beim 6:4, 6:3 über Andrea Eisele mehr kämpfen als bisher gewohnt. Noch knapper ging es an den Positionen 2 – 4 zu, wo Brigitte Vogel als einzige Spielerin im MTB gewann. Susi Hummel Hummel und Gitta Maunz (gg. die ehemalige Süssenerin Marianne Zoldahn) verloren im letzten Durchgang. Sichere Siege von Angelika Hilbig und Kristina Fritz – Schneider sorgten dann für eine beruhigende Führung. Matchwinner waren dann Susi Hummel / Marita Schnarrenberger durch einen klaren Doppelsieg. Prognose: Aufstieg! Man spielt noch gegen Neuffen und Nürtingen, beide mit 1:2, was soll da noch anbrennen?

Ralph Weiss, Pressewart TC Süssen

Veröffentlicht unter Presse | Kommentare deaktiviert für Der 5. Verbandsspieltag

3. Platz für Carsten von Eiff

In einem ITF – Turnier Grade 2 gelang Carsten von Eiff im badischen Ottersweier der Sprung ins Halbfinale, was wertvolle Punkte für die Weltrangliste und Deutsche Rangliste bedeutet. Im Viertelfinale bezwang der Süssener Volker Anhalt vom TC Weil im Schönbuch, der in der Württembergliga H50 an Position 1 bis dato ungeschlagen ist, mit 6:4, 7:5. Gegen den erstgesetzten Thomas Randel, DTB Top 20, war dann freilich beim 0:6, 2:6 Endstation.  

Ralph Weiss, Pressewart

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 3. Platz für Carsten von Eiff

Der dritte Verbandsspieltag

Herren 50 – TA VFL Pfullingen 6:3

Auch in der zweiten Begegnung konnte man einen Sieg einfahren, der ob der deutlichen Zweisatzsiege nie richtig in Gefahr war. Siegreich waren: Oliver Hof, Roger Brell, Alexander Lang, Rolf Kölle, Hof / Brell und Lang / Kölle. Angesichts der anderen Ergebnisse in der Gruppe dürfte man damit den Klassenerhalt bereits so gut wie gesichert haben. Man kann nach oben schielen, als härteste Konkurrenten sind die ebenso verlustpunktfreien TC Weissenhof und VFL Ostelsheim anzusehen.

TC Meckenbeuren / Kehlen – Herren 30  5:4

In einer dramatischen Begegnung, die an Spannung nicht zu toppen war, verlor man beim hochdekorierten Mitfavoriten unglücklich mit der knappsten Niederlage und muss realistisch gesehen bereits die Aufstiegsambitionen begraben. Der Gegner konnte bereits die stark eingeschätzte SF Schwendi besiegen und wird sich in den restlichen Spielen keine Blösse mehr geben. Sehr zum Leidwesen von Süssen sind die anderen Verbandsliga – Gruppen deutlich schlechter besetzt und wären in Sachen Aufstieg gewiss ein Selbstläufer gewesen. Nachstehend die Ergebnisse mit LK – Angabe, um aufzuzeigen, wie stark der Gegner war.

Markus Bartosch (3) – Carsten von Eiff (4) 7:6, 6:1

Igor Ogrizek (3) – Marc Barchet (7) 6:7, 6:3, 10:8

Tobias Gotterbarm (7) – Marc Stehle (7) 2:6, 6:0, 10:1

Marco Berner (7) – Alexander Jäckel (8) 1:6, 1:6

Frank Klameth (7) – Jan Polisensky (16) 6:3, 6:4

Vinko Huljic (9) – Jochen Funk (17) 2:6, 1:6

Durch Stehle / Jäckel und Barchet / Polisensky gelangen noch 2 Doppelsiege im MTB. Von Eiff / Funk unterlagen in 2 Sätzen.

Damen 40 – TC Leinfelden / Echterdingen 6:3

Man musste gehörig schuften, bis man 4 Einzelsiege einfahren konnte, gleich 3 davon gingen mit einem glücklichen Ende über die volle Distanz. Dagmar Brell gewann wie gewohnt klar in 2 Sätzen; Susi Hummel, Gitta Maunz und Marita Schnarrenberger mussten mehr schwitzen. In den Doppeln liessen Susi Hummel / Marita Schnarrenberger  und Angelika Hilbig / Kristina Fritz – Schneider nichts mehr anbrennen. Verlustpunktfrei thront man an der Tabellenspitze, Wiederaufstieg wird wohl bald sicher gestellt sein.

Berichte über die KNABEN als SPG Deggingen/Schlat/Süssen

Gegen TC Göppingen 2 verlor man deutlich mit 2:4. Lediglich Thomas Ott konnte im Einzel und Doppel mit Sören Schmid gewinnen. – Gegen TATSCH Esslingen gewann man kurios mit 3:3 auf dem Papier, da der Gegner nur zu dritt anreiste. Auf dem Platz gewann nur Thomas Ott. – Gegen Stetten gab es ein w.o. 0:6, da war kein Süssener Spieler auf dem Platz.

Ralph Weiss, Pressewart

Veröffentlicht unter Presse | Kommentare deaktiviert für Der dritte Verbandsspieltag

Die zweite Verbandsspielrunde

TC Abstatt – Herren 50  4:5

Beim erwartet starken Gegner, der bereits am ersten Spieltag durch einen deutlichen Sieg über Pfullingen aufhorchen liess, gelang ein hart erkämpfter Sieg. Dirk Faber unterlag dem ehemaligen Bundesligaspieler vom TEC Waldau, Peter Litterer, nach gutem Spiel nur knapp mit 4:6, 2:6 im Spitzeneinzel. Durch die Bank im guten Wettkampfmodus präsentierten sich bereits Roger Brell, Markus Gross und Alexander Lang, die allesamt ihre Matches nach Höhen und Tiefen in den ersten beiden Durchgängen im MTB knapp entscheiden konnten. Einen deutlichen Sieg lieferte Rolf Kölle. Hans Dieter Gaugel unterlag knapp im MTB. Somit führte man 4:2 nach den Einzeln. Für den Bigpoint sorgten Lang / Kölle durch einen souveränen Sieg klar in 2 Sätzen.

TC BW Vaihingen 2 – Damen 6:3

Beim klar favorisierten Gegner zog man sich zwar achtbar aus der Affäre bezüglich des Endergebnisses, hatte letztendlich jedoch nie eine Siegchance. Zu deutlich wurden die Partien verloren. Valeria Gorlats zeigte erneut ihr grosses Potenzial, in dem sie Vivien Kutacova (LK 1) beim 6:1, 6:1 nie eine Chance liess  und zudem mit Sabrina Brell das Spitzendoppel gewinnen konnte. Für einen weiteren Einzelpunkt konnte Lara Kroiss sorgen, sie bezwang Claire Maier, LK 5, mit 6:2, 6:4.

Herren – TC Gruibingen 8:1

Man konnte vorne in Bestbesetzung antreten und liess dem Gast keine Chance. Nun sollte man wieder nach oben blicken können. Die Punkte holten: Himansu Sagar, Christian Ladwig, Nick Hummel, Jonas Duller, Martin Tim, Lars Wiget, Ladwig / Hummel und Sagar / Duller.

Damen 40 – TA SV Ohmenhausen 7:2

In den Einzeln ging es heiß her, gleich 3 Begegnungen wurden erst im MTB entschieden. Glücklich holte man einen 4:2 – Vorsprung und fuhr danach den Sieg locker heim. Es siegten: Dagmar Brell, Andrea Hilbig, Gitta Maunz, Dafmar Brell/Susi Hummel, Brigitte Vogel/Angelika Hilbig und Gitta Maunz/Marita Schnarrenberger,

Herren 50/2 – SPG Gingen / Kuchen 4:5

Das Pech vom Vorjahr musste man leider in die neue Saison mitnehmen. Wieder mal verlor man mit dem knappsten Ergebnis. Für die Punkte sorgten Gerd Rieker, Thomas Prinzing, Harry Wolff und Werner Ott / Thomas Wiget.

Herren 30 – TA VFB Ulm 6:3

Man tat sich etwas schwerer als erwartet, der Sieg stand jedoch nie in Frage. Es punkteten in Einzeln und Doppel: Kalle von Eiff, Marc Barchet, Marc Stehle und Alexander Jäckel.     (Ralph Weiss, Pressewart)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die zweite Verbandsspielrunde

1. Spieltag Sommerrunde 2019

Damen – TA SSV Ulm 2  5:4

Einen gelungenen Saisonauftakt konnten die Damen des TC Süssen in der Verbandsliga verzeichnen, die TA SSV Ulm 2 wurde mit 5:4 nach Hause geschickt. Dabei blickte man gespannt auf die Premiere der beiden Neuzugängen auf den Spitzenpositionen. Die Estin Valeria Gorlats konnte beim 6:0, 6:3 über die Serbin Ivana Milutinovic mit einer Galavorstellung aufwarten. Ebenso dominant agierte Viola Königer, die beim 6:1, 6:1 über Nina Deschenhalm wenig Federlesen machte. Für den dritten Einzelpunkt sorgte Julia Funk durch ein sicheres 6:4, 6:1 gegen Lara Prokopp. Durch die Niederlagen von Lara Kroiss, Pamina Brell und Leonie Werner stand es nach den Einzeln 3:3. In den Doppelaufstellungen hatte man ein glückliches Händchen, denn Valeria Gorlats / Lara Kroiss und Viola Königer / Pamina Brell hatten ihre Kontrahentinnen jederzeit im Griff und siegten jeweils klar in zwei Sätzen.

Herren – Salacher TC 6:3

Nach dem verpatzten Saisonauftakt, als man ersatzgeschwächt dem TC Berkheim mit 4:5 unterlag wollte man es im brisanten Lokalderby wissen und bot ein starkes Team auf. Das war auch notwendig, denn der Lokalrivale präsentierte sich überraschend gut. Eine gute Premiere gelang dem Neuzugang Himansu Sagar aus Indien, der den Ex – Süssener Benedikt Domay beim 6:2, 6:0 klar im Griff hatte. Ein anderer ehemaliger Spieler des TCS, Maximillian Angele, durchkreuzte überraschend die Pläne von dem zur Verstärkung eingesprungenen Marc Stehle und siegte 6:4, 6:2. Für einen beruhigenden 4:2 – Vorsprung sorgten dann noch Christian Ladwig (6:3, 6:3 über Dominik Grupp), Felix Bühler (4:6, 6:3, 10:4 über Matthias Zeller) und Nick Hummel (6:2, 5:7, 10:2 über Philip Rittmann), wobei hier einige bange Momente überstanden werden mussten. Die Butter liess man sich dann nicht mehr vom Brot nehmen, Stehle / Ladwig und Sagar / Bühler entschieden ihre Doppel klar für sich.

TC Grötzingen – Damen 40  0:9

Nach dem letztjährigen unglücklichen Abstieg setzte man gleich eine Duftmarke, es wurde ein Klassenunterschied deutlich. Alle Partien in den Einzeln und Doppeln wurden klar in zwei Sätzen entschieden. Beteiligt waren: Dagmar Brell, Susi Hummel, Brigitta Vogel, Angelika Hilbig, Gitta Maunz und Beate Keller.

Junioren SPG Deggingen / Schlat / Süssen

Hier wurden bereits zwei Partien ausgetragen.  Bei TK Ulm landete man einen ungefährdeten 7:2 – Sieg. Es punkteten: Linus Schnarrenberger, Valentin Voeth, Jonas Duller, Linus Schnarrenberger / Leon Hochschorner, Valentin Voeth / Nick Hummel und Jonas Duller / Noah Duller. Gegen TC Aalen stand man bei der 2:7 – Niederlage jedoch auf verlorenem Posten. Lediglich Linus Schnarrenberger und Valentin Voeth konnten in den Einzeln Siege einfahren.

Ralph Weiss, Pressewart TC Süssen

Veröffentlicht unter Presse | Kommentare deaktiviert für 1. Spieltag Sommerrunde 2019

TC Süssen – Vorschau zur Verbandsspielsaison

Mit drei Mannschaften auf Verbandsebene geht der TC Süssen in die soeben begonnene Verbandsspielsaison.

Heuer kann man die Damen als Aushängeschild betrachten, die sich für die Verbandsliga enorm verstärken konnten. An Nr. 1 wurde die Estin Valeria Gorlats gemeldet. 2016 war sie ca Nr. 800 der WTA – Weltrangliste und im Fed Cup – Kader ihres Heimatlandes vertreten. Marcela Jimenez Ramos aus Mexiko wird an Position 2 aufgeführt und steht bei Bedarf zur Verfügung. Als dritten Neuzugang konnte man Viola Königer aus Hofherrnweiler gewinnen, die dann regelmässig an Position 2 auf Punktejagd gehen wird. Dahinter folgen die altbewährten Kräfte: Sabrina Brell, Lara Kroiss, Julia Funk, Juliane Köhler, Sabrina Mezger, Pamina Brell und Leonie Werner. Man geht also auch mit einer erstklassig besetzten Ersatzbank in die Runde und sollte sicherlich um die vorderen Plätze mitspielen. Der Startschuss fällt am 12.05.19 mit einem Heimspiel gegen TA SSV Ulm 2.

Die erst letztes Jahr neu gegründeten Herren 50 starten nach der Start-Ziel-Sieg-Meisterschaft in der Verbandsliga jetzt in der Oberliga. Mit dem unveränderten Kader Dirk Faber, Oliver Hof, Roger Brell, Rolf Kölle,  Hans – Dieter Gaugel, Markus Gross, Martin Herb, Alex Avedikjan, Alexander Schleicher und Alexander Lang möchte man schnellmöglichst den Klassenerhalt sicher stellen und je nach Verlauf auch mit einem kleinen Auge nach oben schielen. Die Gruppe erscheint jedenfalls auf den ersten Blick als sehr ausgeglichen, ein klarer Favorit ist nicht auszumachen. Im Vorfeld sind wohl Weissenhof Stuttgart und VFL Ostelsheim die stärksten Kontrahenten. Im ersten Spiel tritt man am 18.05. beim TC Abstatt (mit dem ehemaligen Stuttgarter Bundesligaspieler Peter Litterer) an.

Neu formiert und gemeldet sind die Herren 30, die sich vorwiegend aus den aktiven Spielern rekrutieren, die letztes Jahr souverän Bezirksoberliga – Meister wurden und Aufstiegsrecht in die Verbandsliga hatten. Aufgrund des höheren Alters der Spieler entschied man sich für eine Meldung bei den 30ern. Leider wurde man nur in die Verbandsliga eingestuft. Antreten wird man mit Carsten von Eiff, Marc Barchet, Marc Stehle, Alexander Jäckel, Jan Polisensky, Jochen Funk, Steffen Eisele sowie etwaigen Aushilfen anderer Mannschaften bei Bedarf. Die eindeutige Favoritenrolle muss man sich allerdings mit dem TC Meckenbeuren – Kehlen teilen, der ebenso den einen oder anderen Hochkaräter aufbieten kann. Erstes Spiel 19.05. beim TA VFB Ulm.

Die „neue“ erste Mannschaft tritt nun nur noch in der Bezirksklasse an. An Nr. 1 wurde der Inder Himansu Sagar (LK 1, Dtsch. Rangliste Nr. 672) gemeldet, der allerdings nicht für alle Spiele zur Verfügung steht. Heimkehrer Christian Ladwig, der einige Jahre für den STK Garching in Bayern aufschlug, sollte jedoch stark genug sein, um auch auf der Spitzenposition gute Ergebnisse zu erzielen Die nachfolgenden Positionen mit Felix Bühler, Neuzugang Julian Kuczaty, Marvin Langner, Nick Hummel, Jonas Duller, Matthias Weiss, Martin Timm und Lars Wiget sind ebenso gut besetzt, sodass man dazu in der Lage sein sollte, um bei der Vergabe um die Meisterschaft ein Wort mitreden zu können. Am 12.05. kommt es auf heimischer Anlage zum Lokalderby mit dem Salacher TC, der auf den Spitzenpositionen die ehemaligen Süssener Spieler Benedikt Domay und Maximillian Angele aufbietet.  

Ralph Weiss (Pressewart TC Süssen)

Veröffentlicht unter Presse | Kommentare deaktiviert für TC Süssen – Vorschau zur Verbandsspielsaison

Tag der Vereine am 16.03.2019

Der TC Süssen war beim Tag der Vereine in der neuen Sport- und Kulturhalle in Süssen am Start. Interessierte konnten sich hier über den TC Süssen informieren und für Kinder wurde ein Kleinfeldtennisplatz aufgebaut.

>> Artikel NWZ

Veröffentlicht unter Presse | Kommentare deaktiviert für Tag der Vereine am 16.03.2019

ITF SENIORS OPEN Göppingen / Holzheim 25.02. – 03.03.2019

>> Artikel NWZ

Veröffentlicht unter Presse | Kommentare deaktiviert für ITF SENIORS OPEN Göppingen / Holzheim 25.02. – 03.03.2019